Postdocs

Geschlechtergerechte Personalentwicklung

Viele Ansätze einer chancengerechten, transparenten und qualitätsgesicherten Personalentwicklung an Hochschulen gingen und gehen aus Initiativen der Gleichstellungsbüros hervor. Beispiele hierfür sind Leitfäden oder Satzungen für Berufungs- und Stellenbesetzungsverfahren, Förderprogramme wie  Mentoring und Coaching oder Weiterbildungen für Führungskräfte.

Die Kommission "Geschlechtergerechte Personalentwicklung an Hochschulen" der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten (BuKoF) bearbeitet das Thema Personalentwicklung aus der Perspektive der Geschlechtergerechtigkeit und bringt ihre Expertise in die aktuelle hochschulpolitische Debatte, z. B. bei der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) oder dem Wissenschaftsrat (WR) ein. Die Gleichstellungsbeauftragte der CAU, Dr. Iris Werner, ist stellvertretende Sprecherin dieser Kommission.

Weitere Informationen zur geschlechtergerechten Personalentwicklung