Postdocs

Aktuelles

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich Versorgungsforschung startet die Deutsche Forschungsgemeinschaft im November 2017 die vierte  Nachwuchsakademie, diesmal zu Thema Versorgungsforschung. Dadurch sollen interessierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus den Bezugsdisziplinen der Versorgungsforschung (zum Beispiel Medizin, Soziologie, Psychologie, Ökonomie, Politologie, Gesundheitswissenschaften, Rehabilitationswissenschaften, Pflegewissenschaften) in einem frühen Stadium ihrer Karriere gefördert werden. Die erste Veranstaltung im Rahmen der Nachwuchsakademie findet am 21. November 2017 statt. Bewerbungsschluss ist der 3. August 2017.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft veranstaltet vom 8. bis zum 13. Oktober 2017 in der Villa Vigoni ein literaturwissenschaftliches Symposium zum Thema "Vergleichende Weltliteraturen". Bewerbungen können bis zum 1. September 2017 eingereicht werden. Ausführliche Informationen können Sie hier finden.

Postdoc-Zentrum (PZ): Am 4. April 2017 hat das Präsidium der CAU beschlossen, ein Postdoc-Zentrum als Unterstützungsplattform speziell für promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einzurichten. Das Postdoc-Zentrum wird noch im Laufe dieses Jahres seine Arbeit aufnehmen. Die Stelle der Leitung wird in Kürze ausgeschrieben.

Um weibliche Postdocs an der Universität zu fördern, stellt die CAU Kiel in den nächsten Jahren jedes Jahr € 20.000 als Anschubfinanzierung für Wissenschaftlerinnen auf Postdoc- und Habilitationsstellen zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist endet dieses Jahr am 15. Juni 2017. Ausführlichere Informationen zu diesem Förderprogramm entnehmen Sie bitte dem Schreiben der Gleichstellungsbeauftragten. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Antragstellung.

Die Landesregierung hat zur Förderung von Open Access in Schleswig-Holstein einen landesweiten Publikationsfonds für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler aufgelegt. Dank diesem können ab sofort an der Christian-Albrechts-Universität Publikationsgebühren komplett bis zu 2.000 € (inkl. Steuer) übernommen werden, sofern die hier genannten Kriterien erfüllt werden.

Die Medizinische Fakultät der CAU bietet im Rahmen ihrer Intramuralen Forschungsförderung verschiedene Fördermöglichkeiten an.